Einkaufsberatung für Low-Carb Diät

Kohlenhydrate einzusparen, um Gewicht zu verlieren oder gesund zu bleiben, sollte Sie kein Vermögen kosten. Aus diesem Grund ist es nicht unbedingt notwendig, hochpreisige Nahrungsmittel in Ihren Ernährungsplan aufzunehmen.

Es gibt unzählige weniger kostspielige, aber köstliche, kohlenhydratarme Optionen. So fangen wir an, sogar Geld zu sparen, mit günstigen, gesunden Lebensmitteln.

Das Wichtigste zuerst; Wir alle wissen, dass Fertig-Mahlzeiten teuer sind. Tauschen Sie diese mit hausgemachten Gerichten aus zartem Fleisch und frischem Gemüse aus.

Fertigprodukte werden nur viel Geld kosten, dazu sind sie nicht vortelhaft für Ihre Hüfte.
Sie sollten als nächstes in Betracht ziehen, saisonale Lebensmittel zu kaufen. Schließlich kleiden Sie sich ja auch der Jahreszeit entsprechend.

Warum sollte es bei der Ernährung anders sein? Ziehen sie sich also nicht nur der Jahreszeit entsprechend an, sondern ernähren sie sich auch entsprechend.

Importierte Lebensmittel sind nicht nur teurer als lokale, sondern der Transport schadet auch noch der Umwelt. Nichts spricht dagegen, frische Lebensmittel einzufrieren. So können Sie auch im Winter Erdbeeren oder andere Obst- und Gemüsesorten aus der Region auch im Winter genießen.

Es ist auch möglich, weniger für Fleisch auszugeben. Während das teure Rinderfilet ein schmackhafter Fleischstück ist, schmecken auch Nackenkoteletts oder Schweineschnitzel und das zu einem viel günstigeren Preis.

Koteletts oder Bauchfleisch enthalten Fettstreifen, die das Fleisch durchdringen, was sie zart, saftig und super lecker macht. Sie eignen sich am besten zum kurzbraten oder grillen, Haxen oder geräuchertes Fleisch machen sich in Eintöpfen hervorragend. Lassen Sie Ihrer Phantasie beim Kochen freien Lauf.

In der gleichen Hinsicht hilft Protein, das hilft Ihr budget zu schonen. Unterbrechen Sie die Monotonie Ihres Abendessens mit einigen Eiern. Darüber hinaus können Sie sie auf beliebige Weise zubereiten: pochiert, Rührei, Omelette, Quiche, Spiegeleier etc.

Darüber hinaus könnten Tofu und andere Soja-Lebensmittel die üblichen Quellen von Huhn und Pute-Protein ersetzen, auch Sie enthalten eine Vielzahl an Nährstoffen.

Sie können auch bei Snacks sparen. Holen Sie sich Low-Carb-Snacks, einschließlich Shakes und Ernährungsriegel, günstig bei Angeboten beispielsweise in Internetshops. Kaufen Sie am besten gleich auf Vorrat. Bookmarken Sie entsprechende Webseiten die diese Produkte anbieten und melden sie sich für deren Newsletter an, um über angebote auf dem Laufenden gehalten zu werden.

Vergessen Sie nicht, auch in Zeitungen nach Rabattmarken und angeboten Ausschau zu halten.
Kochen Sie außerdem Gerichte, die über mehrere Tage gegessen werden können, beispielsweise Gulasch oder Eintöpfe. Verwerten Sie Reste, anstatt sie wegzuwerfen, Aufläufe eignen sich bestens dafür, auch das spart Geld.

Und wie schon öfter erwähnt: Planung ist wichtig. Planen sie durchaus für Wochen im voraus. Das spart wiederum indirekt, Sie fahren weniger einkaufen, was Benzin und Fahrkosten spart.

Lernen Sie unter anderem einige clevere Einkaufsstrategien kennen. Beim Schwein zum Beispiel erhalten Sie weniger kostspielige Stücke wie Schulter- und Rippenkoteletts, die bei guter Vorbereitung noch schmackhafter werden können, z.B. mit einer Marinade. Außerdem sollten Sie beim Kauf ganzer Hühnchen oder sogar einem halben Schwein einige Euro sparen.

Ich hoffe, die oben genannten Tipps helfen Ihnen beim Einkaufen köstlicher, kohlenhydratarmer Lebensmittel. Wie ich schon sagte, sollte eine Low-Carb-Diät kein Vermögen kosten. Viel Spaß beim Einkaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.